Sitemap Kontakt News Anmeldung Mitgliedschaft
 

Rennablauf

Dein erstes Rennen.......

 

Jetzt kann es losgehen: Auf zum ersten BMX-Rennen. Die Rennen werden mit Ausschreibungen angekündigt. Mit einer Lizenz und einem Plate mit Nummer (Kunststoff-Nummernplatte) am Lenker bist zu dabei. Ein Rennen findet üblicherweise Samstag und Sonntag statt. Am Samstag kannst du zwischen 14.00 Uhr und 18.15 Uhr die neue Bahn und das Startgatter kennen lernen. Ab 17.00 Uhr musst du dich im Rennbüro für das Rennen einschreiben und das Startgeld bezahlen und auch, falls du noch keine Lizenz besitzt, dort beantragen. Das wäre nun geschafft, man ist eingeschrieben, hat sein Startgeld bezahlt und hat die richtige Plate-Nummer. Wichtig: Vor dem Training solltest du dein BMX und deine ganze Ausrüstung kontrollieren. Achte besonders darauf, dass die Reifen genügend gepumpt sind. Nach der Kontrolle bist du bereit für das Rennen am Sonntag.

 

Das Rennen beginnt in der Regel am Sonntag um ca. 10.30 Uhr. Vor dem Rennen kannst du ab 8.15–10.15 Uhr nochmals trainieren und dich fürs Rennen Einfahren. Auch gibt es am Sonntag vor dem Rennen nochmals die Gelegenheit sich von 8.15–9.00 Uhr Einzuschreiben. Im ersten Jahr hast du die Möglichkeit, in der Kategorie „Anfänger“ zu fahren. Die Fahrer werden nach Jahrgang in Serien eingeteilt. Wenn du schon mal bei den „Anfänger“ gefahren bist, wirst du in einer Kategorie gemäss deinem Jahrgang eingeteilt.                 

 

Vor dem Rennen schaust du auf dem „schwarzen Brett“ nach wo du eingeteilt
bist, welche Serie du fährst und welche Startposition du hast (1-8). Wenn du das alles weißt, kannst du dich auch am richtigen Ort einreihen. Nacheinander werden jetzt
die einzelnen Serien aufgerufen. Die Renndauer kann je nach Fahrerfeld variieren. Das Rennen beginnt mit 3 Vorläufen. Du stellst dich auf die richtige Startposition und nun heisst es volle Konzentration, auf die Ampel schauen und auf das Kommando des Starters achten......... „Riders ready? Watch the gate...........und das Startgatter fällt zu Boden.                                         

 

Nacheinader werden die 3 Vorläufe gefahren. Die Platzierung in den Vorläufen ist gleichzeitig die Punktezahl. Alle Vorläufe werden zusammengezählt. Die Fahrer (die ersten 4) mit den wenigsten Punkten sind für die nächste Runde (Halbfinal A oder Final A) direkt qualifiziert. Die restlichen Fahrer fahren die Achtel-/ Viertel-/ Halb- und Final B oder C. Jeder Fahrer fährt seinen Rang aus. Nach den 3 Vorläufen wird wieder neu gezählt. Und endlich hast du Zeit dich zu Verpflegen und dich zu Erholen. Nun werden die Achtel-/ Viertel-/ Halbfinal A, B oder C und schlussendlich das Finale ausgetragen. Ab den Finalläufen gibt es jeweils nur noch einen Lauf. Etwa eine Stunde nach dem letzten Rennen geht es zur Siegerehrung.

 

BMX-Race ist eine Sportart, bei der die Eltern immer dabei sind, zum Loben, Gratulieren, Verarzten und Trösten! Auch die Teamunterstützung ist am Rennen sehr wichtig. Die „Grossen“ helfen den „Kleinen“. Neben Fahrtechnik, Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit, lernt der BMX-Fahrer sportlich faires Verhalten. Denn ohne diese Tugend wird er ganz schnell zum Aussenseiter.




Wetter Zug

 

               

BMX-Club Zuger-Racer , Sumpfstrasse 3 , 6312 Steinhausen , E-Mail
KEAS CMSystem  © 2008-14 by BMX-Club Zuger-Racer
E-Mail  Home